Zigarettenmärkte international

Die internationalen Zigarettenmärkte unterscheiden sich sehr voneinander. Dies gilt zum einen hinsichtlich der Preise für Zigaretten.

die elektrische zigarette

Im Vergleich zu Deutschland sind Zigaretten in den osteuropäischen Ländern sozusagen zu einem Spottpreis zu haben. In Bosnien und Herzegowina kostet zum Beispiel eine Schachtel Marlboro umgerechnet etwa 1,50 Euro – in Deutschland rund 5 Euro. Dies liegt daran, dass in diesen Staaten die staatliche Besteuerung von Zigaretten nicht gegeben ist oder nicht so massiv ist wie in anderen Ländern.

Auch auf Zigaretten aus dem Ausland sind Hinweise zur Gesundheit

Zigaretten aus dem Ausland?

Zigaretten aus dem Ausland?

Aber auch auf Zigarettenschachteln osteuropäischen Ursprungs finden sich mittlerweile gesundheitliche Warnhinweise, was langfristig den Weg zur Besteuerung ebnen könnte. Dennoch sind die gravierenden preislichen Unterschiede der Grund dafür, warum so gerne Zigaretten aus dem Urlaub mitgebracht werden oder durch Bekannte und Familie eingeschleust werden. Am krassesten ist der Gegensatz dabei zwischen den skandinavischen Ländern und zum Beispiel vielen osteuropäischen Staaten. In Skandinavien sind Zigaretten wie auch Alkohol nur zu absolut horrenden Preisen in speziellen Shops zu haben, während sie woanders spottbillig sind.

Nicht umsonst sind zum Teil Begriffe in den Zeitungen zu lesen wie „russische Zigarettenmafia“ oder „vietnamesische Zigarettenmafia“; es ist ein lukratives Geschäft, billige Zigaretten aus Ländern zu schleusen, wo sie erheblich preisgünstiger sind, um sie dann mit Aufschlag in Staaten zu verkaufen, wo diese Genussmittel wesentlich teurer sind und sich daher auch immer Abnehmer finden.

die elektrische zigarette

In Deutschland sind nicht die meisten Raucher

Im Ausland gibt es noch weit mehr Raucher als in Deutschland

Im Ausland gibt es noch weit mehr Raucher als in Deutschland

Fakt ist auch, dass gegenüber der EU und den USA in anderen Kontinenten und Ländern noch wesentlich mehr Raucher zu verzeichnen sind, weil das Rauchen an sich noch nicht so sanktioniert wurde. So ist etwa die Türkei ein Land in dem wesentlich mehr geraucht wird als etwa in Deutschland oder den USA.

Während in den USA und in Europa seit Jahren schweres Geschütz gegen das Rauchen aufgefahren wird, ist dies in weiten Teilen der Welt noch nicht der Fall und so finden sich statistisch auch wesentlich mehr Raucher, wenn sie überhaupt nach diesem Kriterium erfasst werden. Die Zigarette ist noch ein wesentlich selbstverständlicherer Aspekt des gesellschaftlichen Lebens. Rauchen gehört dazu, wird nicht kritisiert, sondern akzeptiert. In dieser Hinsicht unterscheiden sich die Zigarettenmärkte weltweit erheblich, was natürlich Auswirkungen auf den Absatz von Zigaretten hat.
Daneben gibt es auch kulturell verankerte verschiedene Konsumformen von Zigaretten. So sind beispielsweise die indonesischen Nelkenzigaretten bekannt, die sehr stark, sehr aromatisch und unter der Bevölkerung verbreitet sind. Nelkenzigaretten haben in Indonesien Tradition, in anderen Ländern hingegen nicht. Dabei wird noch ein wesentlicher Punkt in den Unterschieden zwischen den Zigarettenmärkten berührt: Häufig sind Zigaretten aus sogenannten Entwicklungsländern oder Schwellenländern viel weniger mit Zusatzstoffen zur Geschmacksverstärkung besetzt. Häufig handelt es sich um reinen Tabak, der natürlich gesundheitsschonender ist. Obwohl in zahlreichen Ländern der Erde viel und gerne geraucht wird und man daher intuitiv verstärkte Gesundheitsgefahren vermuten würde, so muss dieser Aspekt auch berücksichtigt werden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.