Zigaretten als Kulturgut

Schon bei den Ureinwohnern waren Zigaretten bekannt

Schon bei den Ureinwohnern waren Zigaretten bekannt

Seit der Entdeckung der beiden amerikanischen Kontinente durch Christoph Kolumbus im 14. und 15. Jahrhundert sind Tabakzigaretten auch in Europa heimisch. Die indigene Bevölkerung von Teilen Südamerikas kannte schon lange die Gewohnheit, Tabakblätter ineinander zu rollen und zu rauchen. Über Kolumbus kam dieses Genussmittel nach Europa, wo es sich rasch ausbreitete. Trotz Versuche der staatlichen Obrigkeiten, den Tabakkonsum einzudämmen, blieb dies ohne Erfolg. Da der Kampf gegen dieses Genussmittel schließlich aussichtlos schien, erhoben viele europäische Staaten eine Steuer auf importierten Tabak, um wenigstens daran zu verdienen. Im 19. Jahrhundert rauchten bereits weite Teile der europäischen Bevölkerung Zigarettentabak.
Die Geschichte des Tabakkonsums geht also weit zurück in die Vergangenheit, wobei dieser in Europa schon seit knapp 500 Jahren bekannt ist. Weiterlesen